Ernährung

Sämtliche bei uns servierten Speisen werden in der eigenen Küche zubereitet – täglich über 600 frische Mahlzeiten. Die eigene Küche macht uns flexibel und ermöglicht es uns, überwiegend bei heimischen Erzeugern einzukaufen.

Wir achten sehr auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung nach den aktuellsten ernährungswissenschaftlichen Empfehlungen. Zudem werden für unsere kleinen Patienten in der Pädiatrie bei unseren extra zusammengestellten Kindermenüs die Richtlinien des Forschungsinstitutes für Kinderernährung Dortmund für eine optimierte Mischkost eingehalten.

Unsere Speisekarte wechselt wöchentlich und täglich besteht die Wahl zwischen zwei Vollkost-Menüs, einer leichten Variante, und einem vegetarischen Menü.  Hinzu kommen diätetische Speisen und natürlich Mahlzeiten für Patienten muslimischen Glaubens.

Wahlleistungspatienten haben die Wahl zwischen fünf Hauptgerichten mit Beilagen nach Wunsch. Unsere Ernährungsberaterin hilft allen großen und kleinen Patienten bei Problemen oder Fragen zur persönlichen Kombination der Mahlzeiten.

Gerne erfüllen wir auch spezielle Wünsche, welche die Stationsteams entgegennehmen. Natürlich wird der Speiseplan mit der Therapie der kleinen und großen Patienten abgestimmt.

In erster Linie versorgt die Küche die stationären Patienten aller Abteilungen. Darüber hinaus genießt das Personal das Können unserer Köche in der Caféteria und gleichermaßen freuen sich die Ordensfrauen, wenn sie im Refektorium verwöhnt werden. Außerdem beliefert das Krankenhaus zwei Kindergärten in der Region.

Ansprechpartner

Sollten sie Anregungen und Wünsche haben, können sich unsere Patienten an das Stationsteam oder direkt an die Küchenleiterin Frau Katharina Dreger Tel. +497621 171-5202 wenden.

 

Ernährungsambulanz

Das St. Elisabethen-Krankenhaus bietet Ihnen an, sich während eines stationären oder tagesklinischen Aufenthaltes oder auch ambulant in Fragen der Ernährung qualifiziert beraten zu lassen. Unsere Ernährungsambulanz unterstützt sie in Fragen rund um Ihre Ernährung oder die Ihres Kindes. Sollten Sie oder Ihr Kind aufgrund einer Erkrankung eine spezielle Ernährungsform benötigen, so unterstützt Frau Dreger Sie gerne.

Zum Formular "Ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung für Ernährungsberatung" gelangen Sie hier unter Formulare.

Das St. Elisabethen Krankenhaus informiert

Corona-Virus: Ihre Kliniken informieren

Zum Schutz gegen das Coronavirus schließen die Kliniken des Landkreises Lörrach ihre Krankenhäuser wieder für Besucher und Begleitpersonen. Erstmals war dies von Mitte März bis Mitte Mai durchgeführt worden und hatte sich als effiziente Schutzmaßnahme der besonders vulnerablen Patienten sowie der Mitarbeiter erwiesen. Die stationäre und ambulante Versorgung der Patienten läuft ohne Einschränkungen weiter.

  • Ab Montag, den 2. November 2020, schließen die Kliniken des Landkreises Lörrach ihre Standorte in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim sowie das St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach für Besucher und Begleitpersonen. Der Regelbetrieb der Kliniken läuft bis auf weiteres ohne Einschränkungen, Operationen finden wie planmäßig statt, geplante ambulante Termine können wahrgenommen werden.
  • Für das St. Elisabethen-Krankenhaus gelten Ausnahmeregelungen im Bereich der Geburtshilfe und der Kinderklinik. In der Kinderklinik ist die Begleitung durch ein Elternteil möglich, in der Geburtshilfe die Begleitung durch den werdenden Vater unmittelbar zur Entbindung und danach. Die Begleitperson und evtl. Besucher werden am Empfang per schriftlicher Selbstauskunft registriert.
  • Begleitperson und Patient müssen durchgehend einen medizinischen Mundnasenschutz tragen. Diesen erhalten Sie am Empfang.
  • Es ist jederzeit ein Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen einhalten.
  • Für die Geburtshilfe, die Kinderklinik und einige andere Bereiche gelten Sonderregeln, die Sie bitte dem Newsticker entnehmen.
  • Im Newsticker finden Sie auch den Downloadlink für das Formular zur Besucherregistrierung.

Schließen