Kasse und Abrechnung

Die Kasse/Abrechnung befindet sich im Verwaltungstrakt im Erdgeschoss bei der Patientenaufnahme. Hier erhalten Sie auf Wunsch eine Bescheinigung über Ihren stationären Aufenthalt (mit Angabe der Aufenthaltsdaten, Diagnosen und in Anspruch genommener Wahlleistungen) und Bescheinigungen für Krankenhaustagegeld für private Zusatzversicherungen. Diese ist kostenpflichtig (3,-€). Auch Fragen zu Ihrer Rechnung beantwortet man Ihnen hier gerne.

Bescheinigungen über die Aufenthaltsdaten (z. B. für die Schule, Sozialamt) erhalten Sie auf Station, von der Sie entlassen werden. Dort erhalten Sie ebenfalls die Bestätigung für die Mitaufnahme einer Begleitperson (z.B. für Krankenkasse, Arbeitgeber).

Von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr können Sie die Mitarbeiterinnen direkt im Büro oder telefonisch erreichen.

Wertsachen wie Schmuck oder größere Geldbeträge sollten Sie nicht mit ins Krankenhaus nehmen. Für den Verlust von Wertsachen und Geldbeträgen können wir keine Haftung übernehmen.

Zum Bereich der Abrechung gehört ebenfalls die Stellung der Rechnung an die Kostenträger (gesetzliche oder private Krankenversicherung) oder an den Patienten selbst. Dies gilt für stationäre und ambulante Aufenthalte und auch für den eventuell zu zahlenden Eigenanteil.

Ansprechpartner

Kasse
Tel.: +497621 171-5113 oder -5124

 

Das St. Elisabethen Krankenhaus informiert

Corona-Virus: Ihre Kliniken informieren

Zum Schutz gegen das Coronavirus schließen die Kliniken des Landkreises Lörrach ihre Krankenhäuser wieder für Besucher und Begleitpersonen. Erstmals war dies von Mitte März bis Mitte Mai durchgeführt worden und hatte sich als effiziente Schutzmaßnahme der besonders vulnerablen Patienten sowie der Mitarbeiter erwiesen. Die stationäre und ambulante Versorgung der Patienten läuft ohne Einschränkungen weiter.

  • Ab Montag, den 2. November 2020, schließen die Kliniken des Landkreises Lörrach ihre Standorte in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim sowie das St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach für Besucher und Begleitpersonen. Der Regelbetrieb der Kliniken läuft bis auf weiteres ohne Einschränkungen, Operationen finden wie planmäßig statt, geplante ambulante Termine können wahrgenommen werden.
  • Für das St. Elisabethen-Krankenhaus gelten Ausnahmeregelungen im Bereich der Geburtshilfe und der Kinderklinik. In der Kinderklinik ist die Begleitung durch ein Elternteil möglich, in der Geburtshilfe die Begleitung durch den werdenden Vater unmittelbar zur Entbindung und danach. Die Begleitperson und evtl. Besucher werden am Empfang per schriftlicher Selbstauskunft registriert.
  • Begleitperson und Patient müssen durchgehend einen medizinischen Mundnasenschutz tragen. Diesen erhalten Sie am Empfang.
  • Es ist jederzeit ein Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen einhalten.
  • Für die Geburtshilfe, die Kinderklinik und einige andere Bereiche gelten Sonderregeln, die Sie bitte dem Newsticker entnehmen.
  • Im Newsticker finden Sie auch den Downloadlink für das Formular zur Besucherregistrierung.

Schließen