Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Besucherinnen und Besucher!

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Besucherinnen und Besucher!

Wir freuen uns sehr, dass unsere Patienten ab dem 16. Juni in der Zeit von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr wieder einen Besucher pro Tag ohne zeitliche Begrenzung empfangen können, wenn der Besucher vollständig geimpft oder genesen ist oder einen negativen Antigen-Schnelltest (< 24 h) oder PCR-Test (< 48 h) von zertifizierter Stelle vorweist. Für Geimpfte und Genesene ist ein Nachweis zwingend erforderlich und kann zum Beispiel über einen (digitalen) Impfpass oder einen positiven PCR-Test (< 6 Monate) in Kombination mit einem Ausweisdokument, nicht jedoch über einen Antigen-Schnelltest erbracht werden.

Für andere Besucher bleibt das Besuchsverbot leider bis auf weiteres bestehen. Ausnahmen gelten nur noch für Sterbebegleitung. Für Patientinnen und Patienten ist das vorübergehende Verlassen der Klinik leider nicht erlaubt.

Für alle Besucher und Begleitpersonen sowie für ambulante Patienten das Tragen einer FFP-II-Maske verbindlich. Diese wird Ihnen am Empfang bei der Eingangskontrolle ausgehändigt.

Im stationären Bereich der Pädiatrie und der Kinderchirurgie:
minderjährige Patienten mit Begleitperson können keinen zusätzlichen Besuch erhalten, minderjährige Patienten ohne Begleitperson können einmal am Tag von einem Elternteil Besuch zwischen 13 und 19 Uhr erhalten. Für die Station Däumling (Kinderintensiv) gelten spezielle Regelungen.

Im stationären Bereich der Geburtshilfe:
Die gebärende Frau darf in den Kreißsaal eine Person als Begleitperson mitnehmen (z.B. werdender Vater oder Lebenspartner/-in). Auf der Mutter und Kind Station kann diese Begleitperson während des Aufenthalts im Haus sein. Patientinnen ohne Begleitperson können einmal am Tag zwischen 13 und 19 Uhr von einer Person Besuch erhalten.

Im stationären Bereich der Gynäkologie, der Urologie und der HNO:
Patienten ohne Begleitperson können einmal am Tag zwischen 13 und 19 Uhr von einer Person Besuch erhalten.

Ambulante Patienten können generell keinen Besuch erhalten: Minderjährige können bei ambulanten Terminen von einem Elternteil begleitet werden. Die Mitnahme eines Geschwisterkindes ist nicht möglich; auch eine Betreuung von Geschwisterkindern durch uns ist nicht möglich.

In allen Isolationsbereichen können keine Besuche ermöglicht werden!

Bitte beachten Sie, dass die jeweilige Begleitperson bereits als Besucher gilt und wir keine zusätzlichen Besuche erlauben können!

Menschen, die in den letzten vier Wochen an COVID-19 erkrankt waren oder bei denen ein Verdacht auf eine Erkrankung besteht oder die Kontakt mit einem Covid-Positiven oder Verdachtsfall hatten oder die Typische Symptome aufweisen (Erkältungszeichen, Husten, Fieber, Halsschmerzen, Einschränkung beim Riechen und Schmecken), dürfen die Kliniken nicht als Besucher und Begleitperson betreten.

Minderjährige sind als Besucher oder Begleitperson nicht zugelassen. Dies gilt auch bei ambulanten Terminen. Für Geschwisterkinder können wir den Zutritt nicht ermöglichen; auch können wir keine Betreuung für Geschwisterkinder leisten.

Begleitpersonen melden sich bitte bei jedem Besuch bei der Einlasskontrolle im Foyer an. Hier werden Sie durch Ausfüllen eines Formulares registriert.

Es ist jederzeit ein Abstand von mind. 1.5 m zu anderen Personen einzuhalten – auch zum besuchten Patienten.

Unsere Patienten und die Begleitperson dürfen die Klinik während des Aufenthaltes nicht verlassen (außer nach vorheriger Entlassung, welche selbstverständlich auf eigene Verantwortung möglich ist, oder in definierten Fällen). Diese Einschränkungen gelten auch bei der Begleitung von Notfällen oder bei der Patientenaufnahme.

 

Diese Regeln dienen zum Schutz Ihrer Lieben, Ihrem Schutz und nicht zuletzt auch dem unserer Mitarbeiter.

Herzlichen Dank für die Beachtung!

Zurück