Geburtshilfe im Perinatalzentrum I

Die Geburtshilfe besteht aus der Schwangerenstation, den Kreißsälen und der Mutter-Kind-Station. Zusammen mit dem Fachbereich Neonatologie bildet die Geburtshilfe das Perinatalzentrum der Stufe 1 zur Frühchenbetreuung.

Für die Betreuung von Risikoschwangeren steht die Schwangerenstation mit einem Team von Hebammen zur Verfügung.

Die sechs Kreißsäle sind jeweils mit breitem Entbindungsbett, Hocker, Seil, Ball und teilweise mit Gebärwanne für eine Wassergeburt individuell eingerichtet. Direkt im Kreißsaalbereich ist ein Eingriffsraum für Notfälle (Kaiserschnitte) integriert. Die Neugeborenenintensivstation liegt Tür an Tür mit dem Entbindungsbereich. Die Patientinnen werden in den Kreißsälen individuell betreut, z. B. durch Unterstützung bei der Wahl alternativer Gebärpositionen.

Auf den Mutter-Kind-Stationen sowie auf der Wahlleistungsstation Luckeblick erfolgt die umfassende und kompetente Betreuung durch Hebammen und (Kinder-)Krankenschwestern. In den Familienzimmern auf den Stationen kann der Vater die erste Zeit gemeinsam mit Mutter und Kind verbringen.

Erkunden Sie hier (klicken) unser umfangreiches Wahlleistungsangebot.

Ansprechpartner

Kreißsaal
Tel.: +497621 171-4230

 

Angebote und Informationen zur Geburtshilfe

Informationsabende Geburtshilfe

Liebe werdende Eltern, momentan finden keine Informationsabende zur Geburtshilfe statt!

In absehbarer Zeit werden Prof. Dr. med. Michael Bohlmann und sein Team wieder jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr die geburtshilfliche Abteilung und die Entbindungsmöglichkeiten sowie die Mutter-Kind-Station vorstellen.

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Geburt bei uns interessieren. Wir sind auch weiterhin in vollem Umfang mit allen Leistungen für Sie da. Hier bieten wir Ihnen die relevanten Informationen zur Vorbereitung auf eine Geburt in unserem Hause:

Um bei Geburtsbeginn gut vorbereitet zu sein, bitten wir Sie, sich vor dem Geburtstermin, im Rahmen einer Hebammensprechstunde, bei uns vorzustellen (Dauer ca. 30 Minuten). In diesem Gespräch legen wir die Geburtspapiere an, übernehmen Daten und Untersuchungen aus dem Mutterpass, erheben eine Anamnese und nehmen uns Zeit, Ihre Fragen zu beantworten.

Sichern Sie sich rechtzeitig ab der 32./33. SSW einen Termin im Kreissaal unter der Telefonnummer 07621/171-4430 oder 171-4230. Am Tag dieses Aufnahmegesprächs können Sie ohne Termin bei der Patientenaufnahme ihre Versichertenkarte einlesen lassen und klären, wie sie gerne liegen möchten (z.B. 1-Bett/ 2-Bett/ Familienzimmer).

Falls es medizinische Fragestellungen gibt ( Lageanomalien des Kindes, normale Geburt, Einleitung bei Vorerkrankungen etc.) bekommen Sie einen Termin zur Geburtsplanung in der Gynäkologischen Ambulanz bei Prof. Dr. Bohlmann oder seinen Oberärzten. Dieser Termin beinhaltet eine CTG-Kontrolle, eine Untersuchung mittels Ultraschall und ein Geburtsplanungsgespräch und kann zeitnah bei Bedarf über die Nummer 07621/171-4220 vereinbart werden. Bringen Sie unbedingt den Überweisungsschein vom Frauenarzt und die Krankenversichertenkarte mit.

Neu: Wir bieten Ihnen nun ebenfalls an, mit unserem Hebammen-Team im Vorfeld der Geburt zusätzlich per Mail in Kontakt zu treten: Unter hebammensprechstunde@elikh.de erreichen Sie unser Hebammen-Team  zusätzlich zu dem bisherigen persönlichen Gespräch, das Sie weiterhin unter der Rufnummer 07621 171-4430 (täglich 8:00-13:00h) vereinbaren können. Bitte geben Sie in jedem Fall dabei eine Telefonnummer für Rückrufe an.

Was brauche ich zur Geburt? Klicken Sie hier für die Liste.

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

Hebamme:
Petra Betting (leitende Hebamme St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach)
Tel.: 07621-14674
E-Mail: petrabetting@gmx.de

Geburtsvorbereitung/Vorsorge

Hebammen:

Solveig Blohm
Tel.: 07627-8938
E-Mail: solle-blohm@web.de

Jana Knorrenschild, Praxis Hebammensprechstunde in Zell
Tel.: 0152-23566989
E-Mail: hebjana@web.de

Christiane Krumm
Tel.: 07622-6736556
E-Mail: ch.krumm@t-online.de

Anke Siebert
Tel.: 07621-9166016

Akupunktur

Hebammen:

Petra Betting (Leitende Hebamme St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach)
Tel.: 07621-14674
E-Mail: petrabetting@gmx.de

Solveig Blohm
Tel. 07627-8938
E-Mail: solle-blohm@web.de

Craniosacrale Lösungstechniken

Hebamme:

Solveig Blohm
Tel. 07627-8938
E-Mail: solle-blohm@web.de

Wochenbettbetreuung/Nachsorge

Hebammen, die im "Eli" arbeiten und die Sie zu Hause freiberuflich nach der Geburt betreuen:

Susanne Accumano
Tel.: 07625/8292

Solveig Blohm
Tel.: 07627-8938
E-Mail: solle-blohm@web.de

Andrea Hillenbrand
Tel.: 07621-54688

Jana Knorrenschild; Praxis "Hebammensprechstunde" in Zell
Tel.: 0152-23566989
E-Mail: hebjana@web.de

Diana Kreuzer
Tel.: 07621-1615803

Christiane Krumm
Tel.: 07622-6736556
E-Mail: ch.krumm@t-online.de

Elena Rüdiger
Tel.: 07621-1579788
E-Mail: ruediger.elena@gmail.com

Anke Siebert
Tel.: 07621-9166016

Alena Wechmann
Tel.: 07621-1685290

Das St. Elisabethen Krankenhaus informiert

Corona-Virus: Ihre Kliniken informieren

Gute Erfolge bei der Anzahl der Neuinfektionen sind erzielt - Sie haben uns hervorragend unterstützt, indem Sie Kontakte vermieden und verstärkt auf die Abstands- und Hygieneregeln geachtet haben. Dafür bedanken wir uns von Herzen bei jedem Einzelnen!

  • Das Erreichte soll nicht verspielt werden. Weiterhin gilt es, sehr vorsichtig zu sein: Nur wenn nicht zu viele gleichzeitig erkranken, können wir Krankenhäuser die Versorgung unserer Patienten bewältigen.
  • Wir freuen uns, ab Montag, den 18. Mai 2020 Besucher zu unseren Patienten lassen zu dürfen. Krankenhäuser bleiben hochsensible Einrichtungen und das Risiko der Keimeinschleppung muss so gering wie möglich gehalten werden. Die entsprechenden Regelungen entnehmen Sie bitte der Startseite unserer Homepage sowie dem Newsticker.
  • Wir fahren den Betrieb unserer Häuser inklusive Operationen derzeit schrittweise wieder hoch. Da die Versorgung der Covid-19-Patienten völlig entkoppelt in eigenen Bereichen und durch eigene Teams erfolgt, sind hier weiterhin erhebliche Ressourcen gebunden. Die Notfallversorgung, dringliche Operationen sowie notwendige Eingriffe bei symptomatischen Patienten und die Geburtshilfe und die Notaufnahme der Kinderklinik im St. Elisabethen-Krankenhaus KKH standen und stehen selbstverständlich ohne Einschränkung zur Verfügung.

Schließen