Erich-Kästner-Schule (Klinikschule)

Die Schule für Kranke ist eine öffentliche Schule für Kinder und Jugendliche, die sich in stationärer Krankenhausbehandlung befinden.

Insgesamt betreut die Schule durchschnittlich 10 – 15 Schülerinnen und Schüler am Tag direkt im St. Elisabethen-Krankenhaus. Hierbei handelt es sich hauptsächlich um Kinder und Jugendliche, die wegen akuter Erkrankungen, Verletzungen, chronischen oder psychosomatischen Erkrankungen voraussichtlich eine Woche oder länger in der Kinderklinik behandelt werden. Aus der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie sind es 25 – 30 Kinder, die täglich das Schulgebäude in der Humboldtstraße besuchen. Dies sind Kinder und Jugendliche mit Aufmerksamkeits- und Teilleistungsstörungen, dissozialem Verhalten, Depressionen, Angst und Zwangsstörungen, Psychosen, Essstörungen sowie Krisensituationen nach Suizidversuchen.

Unterrichtet werden alle Schulkinder, bei denen dies nach Einschätzung der behandelnden Ärzte möglich und sinnvoll ist. Es werden also von der Erstklässlerin aus der Grundschule über den Hauptschüler, die Realschülerin, den Schüler aus der Sonderschule bis zur Gymnasiastin in der 12. Klasse oder dem BVJ-Berufsschüler Schülerinnen und Schüler aller Schularten unterrichtet. Die Schüler erhalten je nach individueller Belastbarkeit  eine bis sechs Unterrichtsstunden pro Tag. Der Stundenplan umfasst in der Regel 15 bis 22 Wochenstunden.

Vorrangig werden die Fächer Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen unterrichtet, in der Abteilung für die Schüler der Kinder- und Jugendpsychiatrie ergänzt durch die Bereiche Musik, Kunst, Werken, Sachfächer.

Weitere Informationen

Um weitere Informationen über die Klinikschule zu erhalten, öffnen Sie den folgenden Link:

http://www.klinikschule-loerrach.de/

 

Das St. Elisabethen Krankenhaus informiert

Corona-Virus: Ihre Kliniken informieren

Zum Schutz gegen das Coronavirus schließen die Kliniken des Landkreises Lörrach ihre Krankenhäuser wieder für Besucher und Begleitpersonen. Erstmals war dies von Mitte März bis Mitte Mai durchgeführt worden und hatte sich als effiziente Schutzmaßnahme der besonders vulnerablen Patienten sowie der Mitarbeiter erwiesen. Die stationäre und ambulante Versorgung der Patienten läuft ohne Einschränkungen weiter.

  • Ab Montag, den 2. November 2020, schließen die Kliniken des Landkreises Lörrach ihre Standorte in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim sowie das St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach für Besucher und Begleitpersonen. Der Regelbetrieb der Kliniken läuft bis auf weiteres ohne Einschränkungen, Operationen finden wie planmäßig statt, geplante ambulante Termine können wahrgenommen werden.
  • Für das St. Elisabethen-Krankenhaus gelten Ausnahmeregelungen im Bereich der Geburtshilfe und der Kinderklinik. In der Kinderklinik ist die Begleitung durch ein Elternteil möglich, in der Geburtshilfe die Begleitung durch den werdenden Vater unmittelbar zur Entbindung und danach. Die Begleitperson und evtl. Besucher werden am Empfang per schriftlicher Selbstauskunft registriert.
  • Begleitperson und Patient müssen durchgehend einen medizinischen Mundnasenschutz tragen. Diesen erhalten Sie am Empfang.
  • Es ist jederzeit ein Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen einhalten.
  • Für die Geburtshilfe, die Kinderklinik und einige andere Bereiche gelten Sonderregeln, die Sie bitte dem Newsticker entnehmen.
  • Im Newsticker finden Sie auch den Downloadlink für das Formular zur Besucherregistrierung.

Schließen